Produkte

Strom - Begriffe:  Stromqualität


Stromqualität


Die Stromqualität bezeichnet nicht nur die gleichmäßige Belieferung eines Haushaltes mit Strom, sondern auch die Zusammensetzung der gelieferten Energie.

Im besten Fall bezieht ein Haushalt immer gleichmäßig verteilt Strom, so wie es der Energiebedarf des Haushalts verlangt. Als ökologische Qualität wird die Kennzeichnung der verschiedenen gelieferten Energiekomponenten  bezeichnet, diese muss offen deklariert werden, um dem Verbraucher eine transparente Energieversorgung zu sichern. So muss beispielsweise angegeben werden, ob und wie viel Atomenergie im Netz eingespeist wurde.

Die technische Stromqualität gibt an, wie der Kunde über die Leitungsnetze mit Strom versorgt wird. Dabei geht es vor allem um die technischen Anforderungen, die erfüllt werden sollten, was die Qualität der Versorgung beeinträchtigen kann, wie die Elektrizitätswerke Störungen und somit Versorgungsengpässe vermeiden und wann die Grenzen der Stromqualität erreicht sind.

Dabei spielt der Endverbraucher eine wichtige Rolle, da die Energieunternehmen keine Garantien für eine 100 % störungsfreie Energieversorgung geben können. So wird bei der Anschaffung von empfindlichen Geräten empfohlen, sich über mögliche Schutzmaßnahmen beim Hersteller zu informieren, um etwaige Schäden an den Geräten zu vermeiden.