Produkte

Strom - Begriffe:  Reziprozitätsklausel


Reziprozitätsklausel


Die Reziprozitätsklausel ist eine Regelung bezüglich des Strommarktes. Sie soll äquivalente wirtschaftliche Ergebnisse sowie eine vergleichbare Öffnung des Marktes in allen Mitgliederstaaten erreichen. Mit der Reziprozitätsklausel können somit Energie-Importe reguliert werden. Dies ist dann von Vorteil, wenn Deutschland nicht in gleichem Maße an jene Länder exportieren kann. Die Reziprozitätsklausel wird in Art. 19 Abs. 5 der EG-Richtlinien geregelt. Bei besonders großen Industriekunden greift die Reziprozitätsklausel jedoch nicht.