Produkte

Strom - Begriffe:  Regenerative Energie


Regenerative Energie


Als regenerative Energie werden alle erneuerbaren Energien bezeichnet. Dazu zählen beispielsweise Wasserkraft, Biobrennstoffe, Windenergie oder Sonnenenergie. Diese Form der Energiegewinnung soll langfristig die konventionellen Energiegewinnungsmethoden, wie Kohle-, oder Gaskraftwerke  ablösen.

Je nach Gebiet werden die verschiedenen Arten der regenerativen Energiegewinnung eingesetzt und so sind vor allem in den letzten 10 Jahren eine Vielzahl an Kraftwerken, die erneuerbare Energien herstellen, entstanden. In den Regionen im Norden sind beispielsweise immer mehr Windkraftanlagen und Offshoreparks auf offener See errichtet worden und in den südlicheren Regionen zahlreiche Solarparks, die ihre Energie durch Sonnenstrahlung gewinnen.

Für den Verbraucher entstehen durch die Einspeisung dieser Energieform in die Netze keine gesonderten Kosten. Mittlerweile kann jeder Endverbraucher entscheiden, welche Form von Strom er beziehen möchte. Da die Versorgung mit erneuerbarer Energie noch nicht 100 % effizient ist und es häufig zu einer Überspannung oder mangelnden Versorgung im Netz kommt, müssen  Energiereserven aus herkömmlichen Kraftwerken eingespeist werden, um den Stromhaushalt zu regulieren.

Eine weitere Möglichkeit zur Energiegewinnung sind die zunehmend verbreiteten Blockheizkraftwerke. Wenn Sie sich hierüber tierfegehender informieren möchten, dann hilft Ihnen dieses Portal über Blockheizkraftwerke.