Produkte

Strom - Ratgeber


Energiesparen im Winter


Gerade in der kalten Jahreszeit steigt der Energiebedarf der Haushalte um ein vielfaches. Es wird früher dunkel, somit muss häufig schon gegen 17.00 Uhr alles künstlich beleuchtet werden. Außerdem steigt der Energieverbrauch durch das Nötige beheizen von Räumen um ein Vielfaches. Wer sich für den Winter wappnen will, kann auf verschiedene Energiesparmöglichkeiten setzen. Langfristig gesehen lohnt es sich über einen Austausch der Heizung nachzudenken, denn mit Hilfe einer effizienteren Verbrennung und Brennwerttechnik lässt sich einiges an Energie einsparen. Oft lohnt sich schon der Austausch der Heizungspumpe. Da die älteren Versionen häufig die konstante Menge Heizwasser durch die Leitungen pumpen, somit zu viel Energie verbrauchen und nicht den aktuellen Bedarf des Haushaltes erkennen wie die neueren Anlagen. 

Außerdem ist im Winter besonders auf das richtige Lüften zu achten. Da lautet die Devise: Stoßlüften statt Dauerlüften, da bei letzterem zu viel  Energie verloren geht. Wer seine Heizkörper mit Mobiliar oder Dekoration zustellt, so dass die warme Luft nicht zirkulieren kann, sollte sich nicht wundern, wenn die Energiekosten explodieren, da die Heizkörper so auf voller Kraft laufen um genügend Wärme im Raum zu verteilen. Wesentlich teurer ist der Austausch der Fenster, sowie die komplette Dämmung der Außenfassade, doch auch hier lohnt sich der Umbau und vor allem bei dem Bau eines Hauses sollte daran gedacht werden.

Sicherlich wird sich diese Investition nachhaltig lohnen, vor allem weil die Energiekosten stetig steigen. Besonders in alten Gebäuden sind viele Fenster und Türen häufig undicht. Dort hilft ebenfalls ein Austausch oder Abdichtungen aus selbstklebendem Schaumstoff, die in jedem gut sortierten Baumarkt erhältlich sind. Als alter Hausfrauentipp ist das Nutzen der natürlichen Kälte als Ersatz für den Gefrier- oder Kühlschrank bekannt. Bei einer gewissen Temperatur kann der Kühlschrank ausgeschaltet und die Lebensmittel zum Beispiel auf dem Balkon gelagert werden. Auch so lassen sich auf besonders natürliche Weise die Energiekosten effizient senken.