Produkte

Strom - Begriffe:  Drehstrom


Drehstrom


Drehstrom ist auch als Kraft- oder Starkstrom bekannt. Korrekterweise müsste man den Begriff Dreiphasenwechselspannung bzw. Dreiphasenwechselstrom benutzen. Drehstrom wird über das Niederspannungsnetz von den Transformatorenstationen an den Endverbraucher weitergeleitet.

Drehstrom lässt sich durch ein System von drei gleich großen Wechselspannungen umschreiben. Zueinander sind diese Spannungen um etwa 120 Grad phasenverschoben. In der Regel beträgt die Spannung für Drehstrom in Deutschland, der Schweiz und in Österreich 400 Volt.