Online-Depot - Ratgeber


Depots für Minderjährige

Von den meisten Brokern wird auch ein Online Depot für Minderjährige angeboten. Wie auch in vielen anderen Bereichen haben die gesetzlichen Vertreter bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres des Kindes die alleinige Verfügungsgewalt über das Online Depot. Sollte nur ein Elternteil das amtlich nachzuweisende Sorgerecht besitzen, kann auch bei Bankgeschäften nur dieser Teil als gesetzlicher Vertreter auftreten.

Sobald das Kind die Volljährigkeit erreicht hat, kann es selber über die Vermögenswerte im Online Depot entscheiden. Um das Vermögen, welches für das minderjährige Kind angelegt und verwaltet wird, nicht unnötig zu gefährden, in dem besonders risikoreiche Geschäfte abgeschlossen werden, ist der Handel mit Optionsscheinen und die Beantragung von Effektenkrediten per Gesetz verboten. Bei der Übertragung von Vermögenswerten auf Minderjährige kann es auch zu steuerlichen Vergünstigungen kommen.

Auch einem Minderjährigen steht der Sparerfreibetrag und der Grundfreibetrag zu, so dass Kapitalerträge in einem erheblichen Umfang steuerfrei bleiben. In letzteren Fall der Vermögensübertragung muss jedoch darauf geachtet werden, dass die Kapitalanlage auch tatsächlich und endgültig dem Verfügungsrecht der Eltern entzogen und diese Übertragung zivilrechtlich wirksam geworden ist. Sollte dies nicht der Fall sein, wird schnell von einem Scheingeschäft ausgegangen, das nur dazu dient, Steuern aus Kapitalerträgen zu hinterziehen. 

Beliebte Produkte