Kreditkarten - Begriffe:  Chargekarte


Chargekarte


Die Chargekarte ist die verbreiteste Variante der Kreditkarte. Mit ihr kann bargeldlos an allen Akzeptanzstellen bezahlt werden. Einmal im Monat bekommt der Inhaber der Chargekarte eine Abrechnung, in welcher alle Transaktionen aufgelistet sind. Danach wird das Konto mit der entsprechenden Summe belastet oder es muss eine Überweisung seitens des Karteninhabers erfolgen.

Zwischen dem Kauf und der Kontobelastung können bis zu fünf Wochen liegen, in welchen keine Zinsen berechnet werden. Die Chargekarte arbeitet mit einem Guthabenkonto. Wenn dieses Guthaben verbraucht ist, wird gegebenenfalls auf einen vorher vereinbarten Kreditrahmen zurückgegriffen. Die Kreditgrenze der Chargekarte wird im Vorfeld ausgemacht und ist unter anderem abhängig von dem regelmäßigen Einkommen des Karteninhabers.