Girokonto - Begriffe:  Kreditinstitut


Kreditinstitut


Ein Kreditinstitut wird oft auch als Bank oder Bankhaus bezeichnet. Es ist ein Unternehmen das gewerblich Bankgeschäfte betreibt und Kunden im Bankbereich betreut.

Als Kreditinstitut werden Sparkassen, Großbanken, Privatbanken und Volks- und Raiffeisenbanken bezeichnet. In Europa spricht man von dem ersten Kreditinstitut bereits im 13. Jahrhundert, in Florenz. Die Geschäftsfelder der Kreditinstitute erstrecken sich von der Dienstleistung über die Kreditvergabe, den Zahlungsverkehr, geldpolitische Impulse (Zinssatz), Wertpapiere und wirtschaftliche Funktion. Die Verwaltung von beispielsweise Spareinlagen und die Kreditvergabe sind die klassischen Geschäftsfelder des Kreditinstituts.

Zu den Kunden der Kreditinstitute zählen Privatkunden, Firmenkunden, Staaten und Gebietskörperschaften sowie andere Kreditinstitute. Das Kreditwesengesetz bietet in Deutschland die Rechtsgrundlage bei Kreditinstituten.

Die drei größten Kreditinstitute 2007 waren die Bank of America, Citigroup und HSBC. Beim Kreditinstitut können Sie zum Beispiel Ihr privates Girokonto eröffnen, von dem Sie alle Ihre Zahlungen etc. tätigen können und auf das Sie auch Ihr Gehalt von Ihrem Arbeitgeber zahlen lassen können. Auch für die Kreditvergabe und ähnliche Anliegen können Sie sich an Ihr Kreditinstitut wenden.