Gewerberechtsschutzversicherung - Häufig gestellte Fragen


Welche Kosten werden übernommen?


Eine Gewerberechtsschutzversicherung greift in einem Rechtsstreit und bietet dem Versicherten finanziellen Rückhalt. Sie deckt die Kosten für den Anwalt oder auch für mehrere. Desweiteren werden die Prozesskosten, sowie die Honorare für die Sachständigen und Gutachter gezahlt. In der Regel werden all diese Kosten übernommen. Natürlich gibt es aufgrund verschiedener Tarife und Bedürfnisse der Versicherten unterschiedliche Deckungssummen, die zu beachten sind.

Sollte eine Selbstbeteiligung vereinbart worden sein, ist diese in einem Rechtsstreit vom Versicherten erst zu tragen. Sollten die Kosten für den Prozess, bzw. für Anwälte, Gutachter, etc. höher liegen als die Selbstbeteiligung, greift die Versicherung und übernimmt den restlichen Betrag.