Berufsunfaehigkeit - Begriffe:  Übergangsgeld


Übergangsgeld


Beim Übergangsgeld handelt es sich um eine Kapitalleistung, die in den meisten Fällen zusätzlich zur ersten Rentenzahlung bei Eintritt der Berufsunfähigkeit erbracht wird.

Als Übergangsgeld durch die Berufsunfähigkeitsversicherung können auch die Zahlungen bezeichnet werden, welche in der Phase von Umschulungsmaßnahmen bis zum erfolgreichen Abschluss gezahlt werden bis keine Berufsunfähigkeit mehr besteht.