Produkte

Baufinanzierung - Häufig gestellte Fragen


Was ist Bausparen?


Bausparen definiert sich als ein freiwilliges Sparen, welches das Ziel des späteren Erwerbs eines Darlehens für woh- nungswirtschaftliche Zwecke hat. Dieses Darlehen zeichnet sich durch einen niedrigen, festen und vom Zinsmarkt un- abhängigen Zinssatz aus.

Beim Bausparen wird der Bauherr mittels Bausparvertrag Genosse einer Zweckspargemeinschaft. Zunächst beginnt die Sparphase, welche sich als Vorteil der Spargemeinschaft darstellt. Beim Bausparen wird hierdurch das spätere Recht auf ein günstiges Bauspardarlehen erworben. Die Gelder stammen aus den angesparten Beträgen der Zwecksparge- meinschaft.

Beim Bausparen wird also zunächst ein Bausparvertrag abgeschlossen, in den Beträge über einen festgelegten Zeit- raum bis zur vereinbarten Bausparsumme fließen. Nach der Erfüllung der Frist und des vereinbarten Betrages erfolgt die Zuteilung des Vertrages. An dieser Stelle zahlt die Kasse die angesparte Bausparsumme sowie das Bauspardarlehen aus. Voraussetzung: Die Sicherstellung sowie die Bonitäts- und Beleihungsprüfung fallen positiv aus. Beim Bausparen bekommt jeder Bausparvertrag eine bestimmte Bewertungszahl, die von der Sparsumme und -dauer abhängig ist. Diese Zahl beeinflusst die Reihenfolge der Zuteilung der Bausparverträge. Der Vertrag mit der höchsten Bewertung wird zuerst zugeteilt. Anschließend kann das Darlehen beim Bausparen für wohnungswirtschaftliche Zwecke genutzt werden.